+49 178-2748108 info@aerophelia.de

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch

aero header

Erweiterung Seminarangebot Vicenna Akademie

Wir erweitern unser Seminarangebot:

Mit dem Juristen Stefan Burghardt ist es uns gelungen einen weiteren Experten für das Dozententeam der Vicenna Akademie zu gewinnen, freut sich die Direktorin Heidemarie Hille. In der Kombination von juristischen Themen und deren Umsetzung in die Praxis bekommen unsere Teilnehmer praxisrelevante und praxistaugliche Ansätze und Lösungen gezeigt.

Stefan Burghardt studierte Jura und BWL und war über 10 Jahre in verschiedenen Managementpositionen im Gesundheitswesen tätig. Im Jahr 2018 gründete er schließlich die Anwaltskanzlei RKM medic sowie die Unternehmensberatung Burghardt Consulting – Medical Consulting Services. Als Rechtsanwalt berät Stefan Burghardt vor allem in medizin- und arbeitsrechtlichen Angelegenheiten. Seine Mandanten profitieren von seiner umfassenden Branchenexpertise, seiner Erfahrung aus der aktiven Gestaltung von Unternehmensstrukturen sowie der Verknüpfung von juristischer und nicht-juristischer Beratungskompetenz.

Weitere Informationen finden Sie auf:  http://www.vicenna-akademie.de/

Anmeldung Vicenna Akademie

Vicenna Akademie Seminarkalender

Kurzbeschreibung Seminare Vicenna Akademie

AM PULS DER ZEIT – DIE BRÜCKENBAUER

KKC nimmt Stellung – KTM 2019-05

Der KKC nimmt in Berlin zu aktuellen Themen Stellung

Organisiert von der MittelstandsAllianz des BVMW fand im Februar 2019 ein gemeinsamer mit Christian Hirte, Parlamentarischem Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie und Beauftragter der Bundesregierung für Mittelstand und für die neuen Bundesländer statt.

Innovation, Digitalisierung und Netzausbau waren die Schwerpunkte der Diskussion im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin. Die teilnehmenden Branchenverbände brachten auf den Punkt, wo der Mittelstand Probleme sieht. Für den KKC nahm Vizepräsidentin Heidemarie Hille teil.

Auf den Tisch kamen von den teilnehmenden Verbänden die Probleme im Zusammenhang mit dem Netzausbau 5G und der Digitalen Infrastruktur, Hinweise auf fehlende Berücksichtigung der Politik für den Mittelstand und für den E-Commerce und Handel wurde mehr politische Unterstützung beim Innovationstempo und Regelungen für ein faires Klima innerhalb des Handels, transparente und verbindliche Rückverfolgbarkeit z.B. im Paketzustellsystem gefordert. Gewünscht wurde mehr Wettbewerb in der Datenökonomie und eine Vereinfachung der Förderanträge, unterstrichen durch den Hinweis, dass die Förderquote für kleine Unternehmen wesentlich geringer sei als z. B. für Uber.

Heidemarie Hille wies auf die häufig in Vergessenheit geratenen Schnittstellen zum Gesundheitswesen vor allem in den Flächenländern hin und forderte gerade für die kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) im Gesundheitssektor ein Überdenken zum Ausbau des 5G-Netzes. Die Notwendigkeit hier mehr zu tun unterstrich Herr Hirte in seiner Antwort: gerade bei einer immer älter werdenden Gesellschaft gewinnt dieses Thema an Bedeutung und kommt immer mehr in den Focus. In seiner Position als Ostbeauftragter legt er selbst großen Focus auf den Aufbau von Infrastruktur im ländlichen Gebiet. Unterstrichen wird die Forderung nach Ausbau in der Fläche vom Bildungsverband, da die Infrastruktur für Bildungsangebote bis zu den Unternehmen vor Ort dringend erforderlich ist.

Einig waren sich alle Gesprächsteilnehmer darüber, dass der völlige Wandel der Berufswelt im Rahmen der allgegenwärtigen Digitalisierung einerseits Niedrigverdiener im Bereich der nicht-qualifizierten Solo-Selbständigen  hervorbringt, die einen besonderen Schutz benötigen; andererseits aber der hochqualifizierte Sektor hierbei vergessen wird und die Statusfeststellung hier deutlich verbessert werden muss.

Heidemarie Hille (3.v.r.) im Gespräch in Berlin

Webinar in Kooperation mit dem Händlerbund

Mitarbeiter für den digitalen Wandel gewinnen: Stolpersteine, Erfolgsfaktoren.       

In rasantem Tempo entwickeln sich sowohl neue Geschäftsmodelle, Unternehmen und Organisationen als auch neue Strukturen, neue Formen der Zusammenarbeit und eine neue Art der Führung. Die anstehenden Veränderungen sind ohne ein steigendes Maß der Eigenverantwortung bei den Beschäftigten nicht zu bewältigen. Damit stehen Führungskräfte in ganz besonderem Maße in der Arbeitswelt 4.0 vor völlig neuen Herausforderungen, den Wandel aktiv zu gestalten.

An diesem erfolgreichen Webinar von Heidemarie Hille nahmen am 10.April 2019 zahlreiche Führungskräfte und Projektleiter aus ganz Deutschland teil und nahmen Wissenswertes sowie Anregungen für ihr Unternehmen mit.

Weitere Seminare finden Sie unter http://www.vicenna-akademie.de/

DER Mittelstand Ausgabe 2-19

Auf Seite 52 und 53 haben Sie in der Zeitschrift DER Mittelstand, Ausgabe 2-19, Gestaltung mattheis werbeagentur gmbh, die Möglichkeit unseren Artikel zu lesen.

Unter dem Titel „Die Gesundheitswirtschaft, eine starke Säule des Mittelstands“ berichten Heidemarie Hille und Manfred Kindler vom KKC darüber, dass das Gesundheitssystem neue Strukturen braucht um die Herstellung sinnvoller Rahmenbedingungen nicht zu überlagern und die notwendige Fokussierung auf den Patienten wieder zu erlangen.